Die drei Bäume

Auf einem Feld im Schnee

 

Stehen drei alte Bäume

 

Deren Zweige sich leicht bewegen

 

Im Frostwind dieses Morgens

 

 

 

An einem hängt die Hoffnung

 

Blass und völlig starr

 

Mit schwarzen, langen Haaren

 

Und einem zarten Leib

 

 

 

An einem hängt die Angst

 

Das greisenhafte Baby

 

Mit verwelktem Leben

 

Und blinden, trüben Augen

 

 

 

Am letzten Baum ruht die Sense

 

Von kunstfertiger Hand edel geformt

 

Gemacht für den letzten Hieb

 

Für die Erlösung meiner selbst

 

 

 

So stehen die drei alten Bäume

 

Ewig blattlos und verkrümmt

 

Während sie einzig darauf warten

 

Dass mein Weg zu ihnen führt

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0