Dienstag, 31. März 2009: Damiens bester Freund Murphy

· Der Gegenstand wird im direkten Verhältnis zu seinem Wert beschädigt sein.

· Alles geht auf einmal schief.

· Immer wenn etwas nicht mehr schlimmer werden kann, so wird es noch schlimmer.

· Früher oder später wird sich das Schlimmste ereignen.

· Wenn sich eine schlechte Lage verschlechtert hat, beginnt der Zyklus von vorne.

· Keine Lage ist so schlecht, als daß sie sich nicht weiter verschlimmern könnte.

· Alles, was gut beginnt, endet schlecht.

· Alles was schlecht beginnt, endet furchtbar.

· Wenn etwas einfach aussieht, ist es schwierig.

· Wenn etwas schwierig aussieht, ist es unmöglich.

· Wenn etwas unmöglich aussah, wird sich im Nachhinein rausstellen, daß es ganz einfach gewesen wäre.

· Die großen Fehler merkt keiner. Die kleinen Fehler kumulieren sich.

· Der Langsamste steht immer genau vor Dir.

· Radarfallen stehen nur dort, wo das Rasen so richtig Spaß macht.

· Das, was Du suchst, findest Du immer an dem Platz, an dem Du zuletzt nachschaust.

· Freunde kommen und gehen, aber Feinde sammeln sich an.

· Sobald Dir ein guter Gedanke kommt, vergißt Du ihn. Sobald Dir ein schlechter Gedanke kommt, passiert’s.

· Wenn man etwas versteht, dann ist es veraltet.

· Erst wenn alle Möglichkeiten zur Lösung eines Problems durchgespielt sind und versagen, wird es eine Lösung geben, einfach und augenfällig, klar verständlich für jedermann.

· Wenn man lange genug an einem Ding herumpfuscht, wird es brechen.

· Maschinen, die versagt haben, funktionieren plötzlich einwandfrei, wenn der Kundendienst ankommt.

· Die Wahrscheinlichkeit, daß eine Vorführung schief geht, steht in direktem Verhältnis zu der Anzahl und der Wichtigkeit des eingeladenen Publikums.

· Die Wiederholung eines Experiments bestätigt gar nichts.

· Beim Durcharbeiten der Unterlagen vor einer Prüfung sind die wichtigsten Seiten unleserlich oder fehlen ganz. Sollten sie ausnahmsweise vorhanden und leserlich sein, sind sie veraltet, fehlerhaft oder unvollständig.

· Schönheit ist nur oberflächlich, aber Häßlichkeit geht durch und durch.

· Um etwas sauberzumachen, muß etwas anderes dreckig werden.

· Jeder hat ein System, reich zu werden, das nicht funktioniert.

· Es gehen nur die Bücher durch Ausleihen verloren, die man unbedingt behalten möchte.

· Deine Lieblings-CDs wirst Du wieder zurückbekommen - allerdings werden sie danach nicht mehr abspielbar sein.

· Der Kratzer auf der Platte geht immer durch Dein Lieblingslied.

· Wenn Du Dein Radio anschaltest, wirst Du immer die letzten Takte Deines Lieblingsstücks hören. Beginnt Dein Lieblingsstück erst, nachdem Du Dein Radio eingeschaltet hast, wird es nach kurzer Zeit für einen dringenden Verkehrshinweis unterbrochen.

· Der, der im Kino neben Dir sitzt, hat den Film schon gesehen.

· Im Kino kommen die Zuschauer, deren Plätze am weitesten vom Durchgang entfernt sind, zuletzt oder wenn der Hauptfilm bereits angefangen hat.

· Die Wahrscheinlichkeit des Geschehens steht in umgekehrtem Verhältnis zum Wunsch.

· Alle unbeseelten Gegenstände können sich gerade soweit bewegen, daß sie einem im Weg sind.

· Ein Brot fällt im Allgemeinen mit dem Belag nach unten auf den Teppich. Die Wahrscheinlichkeit, daß ein Brot auf die Belag-Seite fällt steht in direktem Verhältnis zum Preis des Teppichs.

· Du kannst die Zubereitung eines Fertiggerichtes nur so lange im Kopf behalten, bis Du die Verpackung in den Mülleimer geworfen hast.

· Wenn Du Bananen vor der Reife kaufst, sind keine mehr übrig, wenn sie reif geworden wären. Kaufst Du sie reif, vergammeln sie, ehe sie gegessen werden.

· Wenn man lange mühselig und vergeblich versucht hat, einen Gegenstand billig zu erwerben, so wird er, nachdem man ihn endlich gekauft hat, irgendwo billiger zu erhalten sein.

· Zwanzig Sekunden bevor Du Dich beim Einkaufen zur Kasse begibst, tun das alle anderen Kunden auch.

· Daß Du beim Einkaufen im Supermarkt etwas vergessen hast, fällt Dir immer erst dann ein, wenn Du bei der Kasse endlich an der Reihe bist.

· Die andere Warteschlange kommt stets schneller voran.

· Subventionen bekommen immer nur die anderen. Steuerrückzahlungen auch.

· Man weiß nie, wie tief eine Pfütze ist, bevor man nicht hineingetreten ist.

· Die Neigung des Rauches einer Zigarette oder eines Lagerfeuer, ins Gesicht einer Person zu ziehen, hängt direkt mit der Rauchempfindlichkeit dieser Person zusammen.

· Die Reichweite ist umgekehrt proportional zur Intensität des Juckreizes.

· Die Wahrscheinlichkeit, daß der Wecker am Tag einer wichtigen Klausur zu spät oder nicht klingelt bzw. kaputt, ausgeschaltet oder falsch gestellt ist, nimmt erheblich mit der Wichtigkeit der Klausur zu.

· Der Chef kommt genau in dem Augenblick ins Büro, in dem Du Dich zurücklehnst, um zu entspannen.

· Die Länge einer Minute ist relativ. Das hängt davon ab, auf welcher Seite der Toilettentür Du Dich befindest.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0